fern-2332262_1920.jpg

Naturverbunden

 

Naturverbunden

Natur neu entdeckt

2018 besuchte ich meine erste Kräuterführung und meinen ersten Workshop in einer Kräuterschule. Ich begann mich mit Kräutern und der Natur ganz neu auseinander zusetzen. In der Kräuterschule habe ich meine Ausbildung zur Heilkräuterpädagogin begonnen.

Zudem begann ich mit meiner Freundin Anja, auch bekannt als Rhaada, die Jahreszeiten zu feiern und zu zelebrieren. Rhaada richtet die Jahreskreisfeste ganz wunderbar aus. Es ist undogmatisch und lebendig. Sie hält keinen Vortrag, sondern sie weiß die Feste so anzuleiten, dass man ins Erleben der Jahreszeiten kommt. Das langsame Erwachen der Natur im Frühling zu Brigith, Ostara und Beltane. Die Fülle im Sommer zur Sommersonnenwende und Lammas. Der Rückzug der Natur im Herbst zu Mabon und Samhain und die Stille des Winters während der Rauhnächte und dem Yule-Fest. In all den Festen, so wie wir sie feiern, geht es einzig darum, sich mehr und mehr mit der Natur zu verbinden und sich wieder als einen Teil der Natur zu verstehen. Es geht darum die Natur zu feiern, gemeinsam Freude zu haben und das Leben wertzuschätzen. Es ist fern von negativen Einflüssen.

Eine weitere große Inspiration ist für mich der Kulturanthropologe und Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl. Ich schaue mir voller Freude seine Vorträge an und lese seine Bücher. Ich bin begeistert über sein Wissen und seine Art es zu vermitteln. Durch ihn bin ich auf das naturnahe Gärtnern gekommen. Seit einiger Zeit probiere ich mich darin aus im eigenen Garten Obst, Gemüse und Kräuter anzupflanzen. Ebenso bin ich dabei Wildkräuter, welche schon da sind, persönlich kennenzulernen. Aus den Schätzen und Geschenken der Natur zauber ich allerhand für Gesundheit, Haushalt und Genuss.

Waldbaden ist meine Energietankstelle Nummer 1. Ich genieße es dort zu sein und die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Ich berühre, rieche, höre, sehe und schmecke, was die Natur gerade zu geben hat und nehme den Wandel der Jahreszeiten so in mich auf. So oft ich kann gehe in den Wald und übe mich in Achtsamkeit. Im Wald und überall in der Natur liebe ich es auf die kleinen Details zu achten. Ich verbinde den Aufenthalt gerne damit Fotos zu machen, besonders Makroaufnahmen. So schaue ich mir die kleinsten Elemente von Insekten, Kräutern, Gräsern, Bäumen und allem anderen was ich finde an.


Im WaldYoga by YONALI habe ich meine Liebe zum Wald und die zum Yoga, und die jeweiligen positiven Aspekte, miteinander kombiniert.